Aktuelles

Chlausentag in Blau | keine Weihnachten ohne Vater

Jedes Jahr führt die GeCoBi, die Schweizerische Vereinigung für gemeinsame Elternschaft, am letzten Samstag vor dem Nikolaustag ihre Aktion der “blauen Samichläuse” durch. Letztes Jahr war die IGM das erste Mal dabei. Zwei Teams waren unterwegs in Basel und in Bremgarten AG.
#

Die IGM-Chläuse in Basel. Auch Guido Marbet, der grosse und verdiente Schweizer Kämpfer für die Stärkung der wirtschaftlich unselbstständigen Mutterschaft, soll in Basel erkannt worden sein, obwohl er sich unbestätigten Berichten zufolge mit einer roten Zipfelmütze vor der Bevölkerung getarnt haben soll. Dies ist aber natürlich nur ein Gerücht mit zweifelhaftem Wahrheitsgehalt, an dem sicher nicht allzu viel dran sein wird.

Bei dieser Aktion treten die blauen Samichläuse jeweils an strategisch geeigneten Orten auf und verteilen Nüsse, Mandarinen und Schokolade an die Kinder. Erwachsene erhalten zusätzlich Flugblätter der GeCoBi. Diese standen unter dem Motto “Keine Weihnachten ohne Vater!”.

Die blauen Chläuse erklärten der Bevölkerung auf entsprechende Fragen hin jeweils, dass ihre Kutten blau vor Trauer würden, wenn sie erfahren würden, dass irgendwo in der Schweiz ein Kind an den Weihnachten seinen Vater oder auch seine Mutter nicht sehen dürfe. Von der Bevölkerung gab es zwar öfters anzügliche (aber gut gemeinte) Sprüche, ob die Farbe vielleicht nicht eher mit dem Alkoholkonsum zusammenhängen würde, aber entscheidend war dennoch, dass unser Ziel zweifellos erreicht wurde: Wir wurden mit Sicherheit verstanden, und Spass gemacht hat es auch.

In Basel war die Aktion im 2015 ein voller Erfolg: Während ca. vier Stunden wurden gut 200 Flyers an die Bevölkerung verteilt (plus 12 kg Mandarinen!).

In Bremgarten AG war ein zweites Team von blauen IGM-Chläusen am berühmten Weihnachtsmarkt unterwegs. Nach ca. anderthalb Stunden und gut 100 verteilten Flyers wurden wir aber durch einen Polizisten zwar höflich, aber bestimmt, vom Areal des Weihnachtsmarkts weggewiesen. Die Begründung lautete, dass wir durch unsere Tätigkeit den “richtigen”, bezahlten Weihnachtsmann konkurrenzieren würden, ohne dafür vom Organisationskomitee eine Bewilligung zu haben. Dies vermochte aber unserer guten Laune keinen Abbruch zu tun: Wir werden auch im 2016 wieder als blaue Chläuse auftreten, dann halt einfach woanders.

Herzlicher Dank gebührt unseren Freunden vom VeV (Verein für elterliche Verantwortung), der uns für den letztjährigen Testlauf kostenlos die blauen Kostüme ausgeliehen hat.

Die blauen Chläuse verfügen auch über eine eigene Website. Schauen Sie mal rein unter www.blauesamichlaus.ch.

Haben auch Sie Lust, im 2016 bei den blauen Chläusen mitzumachen? Melden Sie sich per Mail an zentrale@igm.ch oder per Telefon an 062 844 11 11.

Dezember 2015 | IGM

IGM Beratung

IGM Mitglied werden

IGM Soforthilfe – Kontakt

Der IGM Beratungspass führt zur individuellen Beratung

IGM Treff – IGM hilft Männern

Gratis Rechtsauskunft für Männer bei Trennung & Scheidung

IGM Treff – IGM hilft Männern

IGM Treff Daten

IGM Soforthilfe – Kontakt

IGM Telefondienst | 062 844 11 11